Elektrolytische Drahtveredelungsanlagen - Verzinkung

Steuler erstellt Hochgeschwindigkeits-Eindraht- und Mehrdraht-Verzinkungsanlagen. Die Verzinkungs-Mehrdrahtanlagen können mit Geschwindigkeiten bis zu DV160 gefahren werden. Im Eindrahtbereich sind für Drahtdurchmesser bis zu 5,5 mm Geschwindigkeiten bis zu 15 m/s bei einer möglichen Stromzugabe von bis zu 9000 A in einem Becken möglich. Somit können hohe Stromdichten gefahren werden, wodurch bei geringer Behandlungszeit eine homogene, bei Bedarf sehr dicke Zinkschicht auf den Draht abgeschieden werden kann. Das komplette Verfahren wird via SPS-Programm gesteuert und kontrolliert.

Ein ebenso bedeutungsvoller Bestandteil des Verfahrens sind die wassergekühlten Wellen, welche gegen die hohen Stromdichten und den Temperaturanstieg beständig sind.